Make your own free website on Tripod.com
Home | English Version | The Songs, the Lyrix | Horror, Grusel, Classix | Thriller, Cops'n'Robbaz | Pseudonyme | Linx | Impressum | Zum Gästebuch
Das Italowestern-Archiv
Kill Bill: Vol. 2 (Kill Bill: Vol. 2)

Und weiter geht's mit dem furiosen Rachefeldzug der "Braut" (Uma Thurman), die sich dem Finale Grande mit Ex-Lover und Oberschurken Bill (David Carradine) entgegenmetzelt. "Kill Bill 2" liefert in zahlreichen Rückblenden das Hintergrundmaterial zum Schlachtfest. Er erzählt, wie aus der schüchternen Beatrix Kiddo erst Bill's Geliebte, dann die Auftragskillerin "Schwarze Mamba" und schließlich der Racheengel "Die Braut" wurde. Am Ende kann sie dem charismatischen Bill beweisen, dass ihre Ausbildung beim knallharten China-Mönch Pei-Mai (Chia Hui Liu) nicht für die Katz war.

 

USA 2004

 

Die Kritik des Gunslingers:

Sprachen im ersten Teil vor allem die Waffen, kommen in "Kill Bill 2" auch die Charaktere zu Wort. Tarantino hat Tempo, Action, Metzeleien und stilistische Spielereien zurückgenommen und seinen Figuren Konturen verliehen. Dabei stützt er sich nach wie vor auf die bewährte Mixtur aus Filmzitaten von "Dawn of the Dead" über Italowestern bis hin zu Martial-Arts-Filmen made in Hongkong, eingebettet in einen entsprechenden Soundtrack. Stärken des Films sind einmal mehr Tarantinos Montagetechnik, die durch die Bank guten Darsteller und sein Witz, den er bereits in "Pulp Fiction" kultiviert hat. Wenn beispielsweise die einäugige Killerin Elle Driver (Darryl Hannah) dem todgeweihten Budd (Michael Madsen) über das Gift der schwarzen Mamba referiert oder Bill vor dem Showdown mit der "Braut" über Comic-Books und Superhelden doziert, ist das schon klasse. Die große Schwäche des Films ist, dass "Kill Bill 2" die Eigenständigkeit fehlt und er daher nicht ohne den ersten Teil funktioniert. Dies ist aber nicht Quentin Tarantino anzulasten.

 

Bewertung: $$$ - $$$$

 

Splatter: 6/10

Enter supporting content here