Make your own free website on Tripod.com
Home | English Version | The Songs, the Lyrix | Horror, Grusel, Classix | Thriller, Cops'n'Robbaz | Pseudonyme | Linx | Impressum | Zum Gästebuch
Das Italowestern-Archiv
Office Killer (Office Killer)

Dorine (Carol Kane) hat mehrere Probleme auf einmal: Sie sieht nicht nur scheiße aus und ist dazu noch superschüchtern, auch ihr öder Job in der Redaktion eines Verbrauchermagazins steht auf der Kippe. Zuhause quält sie dazu noch ihre bettlägerige und nörgelige Mutter (Alice Drummond). Als sie mal wieder Überstunden schieben muss, grillt sie aus Versehen den Redakteur Gary (David Thornton) mit einem Stromschlag. Nun geht's hoppla hopp: Nacheinander putzt die zunehmend wahnsinnige Sekretärin ihre Kollegen von der Platte, um die Leichen im heimischen Fernsehkeller zu sammeln und zu eigenwilligen, verwesenden Stilleben zu drapieren.

 

Die Kritik des Gunslingers:

Nun ja, hört sich ja vom Plot her nicht allzu schlecht an, doch macht Regiedebütantin Cindy Sherman daraus zu wenig. Das ganze Geschehen verläuft trotz einiger guter Szenen und Einstellungen ziemlich unspannend, denn den Zuschauer lassen alle Figuren so ziemlich kalt: Die Ermordeten sind genau so unsympathisch, wie ihre Henkerin. Außerdem gibt ein solcher Film nicht unbedingt die geeignete Plattform her, um Themen wie etwa sexuellen Missbrauch oder Emanzipation zu vermitteln.

 

Bewertung: $$$-

 

Splatter: 5/10

Enter supporting content here