Make your own free website on Tripod.com
Home | English Version | The Songs, the Lyrix | Horror, Grusel, Classix | Thriller, Cops'n'Robbaz | Pseudonyme | Linx | Impressum | Zum Gästebuch
Das Italowestern-Archiv
John Carpenter's Vampire (John Carpenter's Vampires)

Jack Crow (James Woods) hat eine Mission: Nachdem seine Familie von Vampiren ausgelöscht wurde, bildete ihn die katholische Kirche zum Vampirjäger aus. Mit einem Team zieht er fortan durch die USA, um die Blutsauger gnadenlos zu liquidieren. In New Mexico geht den Killern leider der Vampir Valek (Thomas Ian Griffith) durch die Lappen, der die Jungs daraufhin kräftig aufmischt. Jack, sein Kumpel Montoya (Daniel Baldwin) und die vom Vampir gebissene Nutte Kathrina (Sheryl Lee) überleben das Massaker. Valek, ein gefallener Priester aus dem 14. Jahrhundert, sammelt rasch ein neues "Team" zusammen, um das Kreuz von Beziers zu finden, eine Reliquie, die es den Untoten ermöglicht, auch tagsüber zu existieren. Jack's kleine Truppe, verstärkt durch den Priester Andrew (Tim Guinee), hat nur wenig Zeit, die Katastrophe zu verhindern.

 

Die Kritik des Gunslingers:

"Vampire", so belehrt Jack den jungen Andrew, "sind keine Schwuchteln in Kleidern und mit europäischem Akzent." Dementsprechend knallhart geht's zur Sache bei der Jagd: Mit Armbrust und Pumpgun werden die Blutsauger umgenietet; da fliegen Köpfe und Gliedmaßen durchs Bild, Menschen werden mit bloßer Hand durchbohrt. Carpenters unterhaltsames Splatterfest orientiert sich in Stil und Story an den Italowestern und den Werken Quentin Tarantinos, ohne allerdings dessen Kunstfertigkeit zu erreichen. Jack Crow ist der durch die Umstände zynisch und hart gewordene Gunman aus den Italos, der ohne zu zögern tötet und dessen persönliche Rache wichtiger ist als irgendeine Mission, während der Zigarillo im Mundwinkel qualmt.

 

USA 1998

 

Bewertung: $$$

 

Splatter: 5/10

Enter supporting content here