Make your own free website on Tripod.com
Home | English Version | The Songs, the Lyrix | Horror, Grusel, Classix | Thriller, Cops'n'Robbaz | Pseudonyme | Linx | Impressum | Zum Gästebuch
Das Italowestern-Archiv
Der Maschinist (The machinist)

Dem Fabrikarbeiter Trevor Reznick (Christian Bale) geht's so beschissen wie er aussieht: Seit einem Jahr hat er nicht mehr geschlafen, ist bis zum Skelett abgemagert. Seine Nächte verbringt er im Flughafenrestaurant bei der hübschen Kellnerin Marie (Aitana Sanchez-Gijon), der Nutte Stevie (Jennifer Jason-Leigh) oder einfach beim Putzen seines Badezimmers. Als durch seine Schuld ein Arbeitsunfall passiert, geraten auch die Reste seines Lebens aus den Fugen. Seltsame, bedrohliche Post-it-Notizen tauchen an seinem Kühlschrank auf.  Ein neuer Kollege verfolgt ihn, von dem ihm gegenüber alle behaupten, er existiere nicht, den aber jeder dennoch zu kennen scheint. Reznick wittert eine Verschwörung und versucht verzweifelt, dieser auf den Grund zu kommen.

 

E 2003

 

Die Kritik des Gunslingers:

Ungewöhnlicher Thriller von Brad Anderson, in dem sich auch für den Zuschauer Realität mit Reznicks Sicht der Dinge unentwirrbar vermischen. Ein hochspannender Film, noch dazu mit einfachen Mitteln gemacht und gänzlich ohne Action-Scheiß. Hauptdarsteller Christian Bale macht den umgekehrten Robert de Niro, indem er sich für den Film mehr als 30 Kilo runterhungerte.

 

Rating: $$$$+

 

Splatter: 5/10

Enter supporting content here